Einführung Beleuchtung - UV Beleuchtung - Lichtquellen im Test - Terrarienpflanzen - Terrarienbau
Publikationen - Fachbegriffe - Tierärzte - Züchter

Terrarienpflanzen

Fetthenne (Sedum)

Quelle : Stefan Oberbiermann; Autor : Christian E.

Fetthenne ist ein Dickblattgewächs und ist weltweit verbreitet. Der Standort sollte hell bis vollsonnig sein und die Temperatur zwischen 15°C und 30°C, nicht aber unter 10°C. Diese Pflanze sollte vor zu großer Nässe geschützt werden, jedoch den Wurzelballen mäßig feucht halten. Alle vier Wochen sollte diese Pflanze wenig gedüngt werden.

Lebende Steine, Mittagsblumen (Lithops)

Quelle : Stefan Oberbiermann; Autor : Christian E.

Die Heimat ist Süd- und Südwestafrika. Der Standort sollte hell- bis vollsonnig sein und die Temperatur sollte um 20°C liegen. Während der Ruhephase liegt die Temperatur zwischen 5°C und 10°C. Diese Pflanze sollte alle paar Wochen einmal von unten gewässert werden, und in der Ruhezeit nicht gegossen werden. Die Luftfeuchtigkeit ist gering und alle vier Wochen sollte die Pflanze gedüngt werden.

Aloe, Bitterschopf (Aloe)

Quelle : Stefan Oberbiermann; Autor : Christian E.

Bei Aloe gehen die Meinungen in Sachen Giftigkeit auseinander. Bitte fragt am besten einen Tierarzt, ob ihr diese Pflanzen verwenden könnt. Die Heimat ist Südafrika. Der Standort ist hell bis sonnig und die Temperatur sollte im Sommer warm und im Winter nicht unter 15°C sein. „Aloe“ fault bei Staunässe, deswegen nur bei trockenem Substrat gießen und die Luftfeuchtigkeit gering halten. Diese Pflanze sollte alle 14 Wochen gedüngt werden, jedoch nicht während der Ruhephase.

 

Palmlilie, Yucca-Palme (Yucca)

Quelle : Stefan Oberbiermann; Autor : Christian E.

Die Heimat ist Mittelamerika und südliche USA. Der Standort sollte hell sein, da diese Pflanze viel Sonne verträgt. Die Temperatur sollte zwischen 10°C und 35°C liegen und die Luftfeuchtigkeit ist wenig anspruchsvoll. Bei hohen Temperaturen sollte diese Pflanze jedoch oft gegossen werden, und bei niedrigen Temperaturen wenig. Diese Pflanze sollte alle zwei Wochen gedüngt werden.

 

Gasterie (Gasteria)

Quelle : Stefan Oberbiermann; Autor : Christian E.

Die Heimat ist Südafrika. Der Standort sollte möglichst hell sein (auch in der prallen Sonne) und die Luftfeuchtigkeit niedrig. Die Temperatur sollte zwischen 15°C und 30°C liegen. Während der Ruhephase bis 10°C jedoch nicht unter 5°C. Mäßig gießen, jedoch nicht zu feucht. Diese Pflanze sollte alle 4 Wochen gedüngt werden.

 

Bogenhanf (Sanseveria)

Quelle : Stefan Oberbiermann; Autor : Christian E.

Die Heimat ist Indien, Afrika und Sri Lanka. Der Standort sollte sonnig und halbschattig sein und die optimale Temperatur liegt zwischen 15°C und 25°C. Diese Pflanze erträgt aber auch eine Temperatur bis zu 30°C, jedoch sollte man nicht unter 10°C kommen. Man sollte den Bogenhanf mäßig gießen, jedoch nicht zu feucht und während der Ruhephase sollte man die Pflanze nicht austrocknen lassen. Alle vier Wochen sollte diese Pflanze gedüngt werden.

 

Segge (Carex brunnea)

Quelle : Stefan Oberbiermann; Autor : Christian E.

Diese Pflanze ist weltweit verbreitet und der Standort ist halbschattig. Die Temperatur sollte zwischen 15°C und 25°C liegen, und im Winter um die 10°C.Der Wurzelbaum sollte immer leicht feucht gehalten werden und nie austrocknen lassen. Gedüngt werden sollte hier auch alle 14 Tage und die Luftfeuchtigkeit ist normal.

 

Crassula, Dickblatt (Crassula)

Quelle : Stefan Oberbiermann; Autor : Christian E.

Diese Pflanze ist weltweit verbreitet. Der Standort sollte ganzjährig sehr hell sein, aber die Pflanze benötigt kühle Plätze. Die Temperatur sollte um 20°C liegen und während der Ruhephase zwischen 8°C und 15°C. Zur Luftfeuchtigkeit ist zur sagen, das diese Pflanze eine geringe Luftfeuchte benötigt und bei hoher Luftfeuchtigkeit ein Pilzbefall auftreten kann. Die Pflanze sollte ein- bis zweimal in der Woche gegossen werden, und einmal im Monat sparsam gedüngt werden.

 

Echeverie, Dickblatt (Echeveria) 

Quelle : Stefan Oberbiermann; Autor : Christian E.

Die Heimat ist Mittel- und Südamerika und der Standort sollte hell bis vollsonnig sein. Die Temperatur sollte um 20°C liegen und während der Ruhephase zwischen 5°C und 10°C. Die Luftfeuchtigkeit ist gering zu halten und bei warmen Temperaturen sollte man ausreichen gießen. In der Ruhephase jedoch nur so viel, das die Blätter nicht schrumpfen. Während der Wachstumsphase sollte die Pflanze einmal im Monat gedüngt werden.

 

Haworthie (Haworthia)

Quelle : Stefan Oberbiermann; Autor : Christian E.

Die Heimat dieser Pflanze ist Südafrika und der Standort sollte hell sein, jedoch nicht in der prallen Sonne. Die Temperatur liegt zwischen 18°C und 30°C und während der Ruhephase zwischen 11°C und 18°C. Hier sollte nicht direkt die Pflanze gegossen werden und der Wurzelballen sollte nie ganz austrocknen. Also wenig gießen. Die Luftfeuchtigkeit ist gering zu halten und gedüngt wird während der Wachstumsphase einmal im Monat.